Interreg V

Frudistor

App zur Bestimmung von Lagerschäden bei Äpfeln

Impressum

Stiftung Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee
Schuhmacherhof 6
D-88213 Ravensburg-Bavendorf
Telefon +49 (0)751 790 3 0
Telefax  +49 (0)751 790 33 22

Poststelle@kob-bavendorf.de
www.kob-bavendorf.de


Interreg V-Projekt: Entwicklung eines Software-gestützten Bestimmungssystems zur Reduzierung und Erkennung von Lagerschäden im Obstbau

Projektpartner:


Liebe Anwender,

Diese App dient als Hilfestellung zur Identifikation der Schäden an Obst. Hauptaugenmerk liegt bei physiologischen Lagerschäden am Apfel und deren möglichen Ursachen und Vorbeugungsmaßnahmen. Parasitäre Schäden wurden der Vollständigkeit halber und auf Grund von Verwechslungsgefahren angeführt.

Die Inhalte des Internetauftritts wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Dennoch übernehmen die Anbieter dieser Webseite keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Seiten und Inhalte.

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seiten sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Für jegliche Art von Anregungen, Kritik oder Verbesserungsvorschlägen sind wir offen.


Gib uns Dein Feedback!

Frudistor - Die App zur Bestimmung von Lagerschäden

Physiologische Schäden und parasitäre Erkrankungen verursachen während der Lagerung von Obst teilweise massive Verluste.

Die Ursachen sind vielfältig, unter anderem sind sie bedingt durch klimatische Faktoren vor der Ernte, wie bei Glasigkeit, oder ein Ungleichgewicht in der Nährstoffversorgung, wie bei Stippigkeit, aber auch Erntetermin, Lagertemperatur und Lageratmosphäre spielen eine große Rolle, wie z.B. bei Verbräunungen des Kernhauses oder des Fruchtfleisches. Die Vielfalt an Schäden und Ursachen macht eine korrekte Identifikation unerlässlich, um geeignete Gegen- und Vorbeugungsmaßnahmen ergreifen zu können.

Das Wissen dafür soll über diese App bereitgestellt werden, die als Datenbank für Lagerschäden beim Apfel aufgebaut wurde. Über die verschiedenen Filterfunktionen Schadenstyp, Schadensort und zeitliches Auftreten kann die Vielzahl der Schäden eingegrenzt werden. Die Identifikation erfolgt anhand von Symptombeschreibungen, Bildern und Angabe von Verwechslungsmöglichkeiten. Weitere Angaben zu physiologischen Hintergründen, Vermeidungsstrategien, bzw. Infektionszeitpunkt bei Schäden durch pilzliche Erreger helfen ebenfalls bei der korrekten Identifikation.

Zielgruppe sind Lagerhalter, Berater, Produzenten und alle interessierten Personen die sich mit der Vermeidung von Lagerschäden auseinandersetzen wollen.